Verbunden im Gebet

Jeden Abend um 19:30 Uhr lädt das Geläut unserer Betglocke zum Innehalten und zum Gebet zu Hause ein - zeitgleich mit vielen anderen Glocken evangelischer und katholischer Kirchen.

Ein kleine Liturgie stellen wir jede Woche hier zum Download bereit.

Wer keine Möglichkeit zum Ausdruck hat, kann sich gerne ans Pfarramt wenden. Die Liturgie geht Ihnen dann in Papierform zu.

Wenn es die Wetterlage zulässt, hängt die ausgedruckte Liturgie auch zum Mitnehmen neben der Kirchentüre und am Treppenaufgang zur Kirche.

 

Ein Gebet: - WARTEN -

Gott,
wir sind nicht eingestellt
auf weite Wege.
Unserem Glauben fehlt
das rechte Schuhwerk
für steinige Wege.
Wir sind nicht gewohnt,
zu warten.

Wenn wir wollen,
dann bestellen wir.
Wenn wir wünschen,
dann haben wir schon.
Wenn wir haben,
sind wir schon satt.

Nimm unser sattes Leben
und schenke ihm
einen Hunger,
der die Nacht zum Tag macht.
Durchkreuze unsere Rechnungen.
Leere die vollen Regale unserer Seele.

Gib uns einfache Aufgaben:
Lieben ohne Berechnung;
helfen ohne Kalender;
schweigen ohne Blick auf die Uhr;
die Hände in den Schoß legen
und staunen,
dass du wartest –
auf uns.

(Gerhard Engelsberger)